Allgemeine Geschäftsbedienungen

1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung für alle Geschäftsbeziehungen zwischen 2-C Catering Consulting und seinen Kunden. Sie bilden einen integrierenden und ergänzenden Bestandteil für alle Aufträge. Abweichende Bedienungen von Kunden haben keinerlei Gültigkeit.

2. Entstehen des Vertrages

Aufträge von Kunden sind verbindlich sobald eine Übereinkunft zu Stande gekommen ist. Aufträge werden durch 2-C Catering Consulting schriftlich oder bei sehr kurzfristigen Einsätzen mündlich bestätigt. Termine werden deutlich vor Abschluss des Vertrages besprochen.

3. Leistungen

Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus dem Dienstleistungsvertrag, der Auftragsbestätigung oder der von beiden Parteien unterzeichneten Offerte. Zusätzliche Leistungen, welche nicht vorab besprochen worden sind werden zusätzlich, nach informieren des Kunden in Rechnung gestellt

4. Rechte bezüglich der erbrachten Leistungen

4.1 Eigentum

Mit vollständiger Bezahlung der vereinbarten Vergütung geht ein allfällig erstelltes Werkexemplar des Arbeitsresultates und der Dokumentation in das Eigentum des Kunden über.

4.2 Geistiges Eigentum

Ohne anders lautende Vereinbarungen stehen die Schutzrechte sowohl dem Kunden wie auch
2-C Catering Consulting zu. Die Vertragspartner räumen sich gegenseitig die Befugnis ein, diese Rechte unter Beachtung der Geheimhaltungspflicht beliebig zu nutzen und auszuwerten. Bei nur anteilmäßiger Leistungsvergütung durch den Kunden bleiben alle Schutzrechte bei 2-C Catering Consulting.

4.3 Know-how

2-C Catering Consulting hat das Recht, Ideen, Konzepte und Verfahren in Bezug auf Informations-Verarbeitung, welche er bei der Ausführung von Dienstleistungen allein oder zusammen mit dem Personal des Kunden gewonnen hat, bei der Erbringung von Dienstleistungen ähnlicher Art für andere Kunden zu verwenden.

5. Preise

Es gelten die Preise des Dienstleistungsvertrages, der Auftragsbestätigung bzw. der von beiden Parteien unterzeichneten Offerte.

6. Annulationsbedienungen

Bei Stornierung des Auftrages von bis zu 21 Kalendertagen vor dem vereinbarten Termin sind 30% der vereinbarten Nettoauftragssumme zur Zahlung fällig. Bei Stornierung des Auftrages von bis zu 14 Kalendertagen vor dem vereinbarten Termin sind 50% der vereinbarten Nettoauftragssumme zur Zahlung fällig. Die gesamte Nettoauftragssumme wird bei Stornierung von bis zu 3 Kalendertagen vor dem vereinbarten Termin zur Zahlung fällig.

7. Zahlungsbedienungen

Im Allgemeinen werden die Leistungen von 2-C Catering Consulting Leistungserbringung in Rechnung gestellt. 2-C Catering Consulting behält sich vor in Ausnahmefällen eine Anzahlung von 50% zu verlangen. Allfällige Mehrkosten werden nach der Veranstaltung in Rechnung gestellt. Pro Auftrag wird einen Verwaltungsaufwand von 50.- CHF zusätzlich verlangt.

8. Zahlungsverzug

Bei Zahlungsverzug ist 2-C Catering Consulting berechtigt einen Verzugszins von 8% zu erheben. Vor einer Betreibung werden 2 Mahnungen versendet. Für die erste Mahnung werden 40.- CHF und für die zweite 80.- CHF erhoben. Die erste Mahnung wird nach 10 Tagen ab Ablauf der Zahlungsfrist und die zweite nach 20 Tagen verschickt.

9. Haftung

Haftung kann durch den Kunden gegenüber 2-C Catering Consulting nur gelten gemacht werden, wenn ihm Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit an der Entstehung des Schadens durch 2-C Catering Consulting nachgewiesen werden kann.
2-C Catering Consulting steht nicht für Schäden ein, welche durch Dritte herbeigeführt werden. Soweit gesetzlich zulässig, ist die Haftung von 2-C Catering Consulting in jedem Fall auf denjenigen Betrag beschränkt, welcher dem Nutzer für das entsprechende Produkt in Rechnung gestellt wurde. In keinem Fall haftet 2-C Catering Consulting für Folgeschäden und entgangenen Gewinn. Dieselben Haftungsbeschränkungen gelten für die Mitarbeiter und Vertreter von
2-C Catering Consulting.

10. Nebenkosten

10.1 Übernachtung

Falls vor Ort Übernachtet werden muss, weil eine Rückfahrt nicht zumutbar ist oder nicht lohnenswert, werden die Kosten für ein Hotel vom Kunden übernommen. Es werden ausschließlich Hotels als Übernachtungsmöglichkeiten akzeptiert. Entweder wird das Hotel direkt vom Kunden beglichen oder ihm in Rechnung gestellt.

10.2 An- Abreise

Je nach Einsatzzeiten erfolgt die An- und Abreise vom Vortag oder am Tag nach der Veranstaltung. Dies wird aber im Bezug auf Punkt 9.1 mit dem Kunden vorher besprochen.

10.3 weitere Kosten

Eintrittstickets, Parkplätze sowie weitere Ausweise und Genehmigungen, welche notwendig sind für die Leistungserbringung von 2-C Catering Consulting, werden vom Kunden gestellt, ansonsten werden diese zusätzlich in Rechnung gestellt.

11. Versicherungen

Allgemeines Material, welches durch 2-C Catering Consulting am Anlassort gestellt wird, muss durch den Kunden versichert werden. Im Fall von Diebstahl oder Beschädigung von Material wird dies dem Kunden zum Beschaffungswert in Rechnung gestellt. Beschädigungen an Materialien durch Personal von 2-C Catering Consulting werden nicht in Rechnung gestellt.

12. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder nichtig sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht.

13. Datenschutz

2-C Catering Consulting verpflichtet sich keine Daten vom Kunden an Dritte weiter zu geben. Ausnahmen werden mit dem Kunden vorab besprochen. (Stelleninserate, Versicherungsofferten…) Das Gleiche wird vom Kunden verlangt.

14. Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich schweizerisches Recht.

15. Gerichtsstand

ist Zürich, Schweiz. Gültig ab Dezember 2012

J.G. Betschart, Küsnacht, Zürich den 01. Mai 2013